Vergangenes Wochenende machten sich 39 Galgenvögel zum alljährlichen Hüttenwochenende nach Oppenau auf. Die Herberge Taube liegt am Rande des wunderschönen Nationalparks im Nordschwarzwald.

Am Freitagabend startete das durchweg tolle Programm bei bestem Wetter und Stimmung mit einer Fahrt nach Bad Peterstal zu einer interessanten Hofführung auf den Löcherhansenhof. Anschließend konnten wir neben einem leckeren Vesper mit hauseigenen Produkten auch eine kleine Schnapsprobe genießen. Wieder zurück, ließen wir den Abend noch gemütlich in geselliger Runde ausklingen.

Der Samstag begann mit einem ausgiebigen, selbstgemachten Luxus-Frühstück bevor wir uns zu Fuß oder mit dem Bus zur Klosterruine Allerheiligen aufmachten um diese zu besichtigen. Den Rückweg wanderten wir, vorbei an den Wasserfällen Allerheiligen zurück zu unserer Hütte. Der Tradition der letzten Jahre folgend wurde ausgiebig an der Grillhütte neben dem Haus gegrillt. Später am Abend saßen wir alle draußen beisammen und sangen bei toller Gitarrenbegleitung in einem 2 stündigen Wunschkonzert auch so manches Fasnetliedle. Auch der zweite Tag endete erst in den frühen Morgenstunden.

Ausgeschlafen und gut gestärkt durch ein riesiges Frühstücksbuffet begannen wir am Sonntag so langsam die Hütte zu räumen. Durch die große Hitze entschieden sich allerdings die Meisten den letzten Programmpunkt “Lotharpfad” im Nationalpark auszulassen und gleich nach Hause an den kühlen Bodensee zu fahren. Ein paar Hartgesottene wagten sich dennoch hin und erlebten eine schöne Schwarzwaldnaturlandschaft mit Ausblick bis Straßburg. Alles in allem ein gelungenes Wochenende und ein tolles Erlebnis für Alle!